...für ein Dresden ohne Barrieren
...für ein Dresden ohne Barrieren

Ehrenamt

Entdecken Sie unsere Verbände in denen wir mitarbeiten bzw. uns informieren.

Verband der Körperbehinderten der Stadt Dresden e.V.

Der Selbsthilfeverband setzt sich in Dresden für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderungen ein und gibt Orientierung für viele Bereiche des Lebens. Sie Ihrem Zuhause ein modernes und zeitgenössisches Ambiente. Eine große Auswahl an modernen Sesseln von Top-Designern aus der ganzen Welt.

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. - Landesverband Sachsen

Der Landesverband ist sachsenweit tätig und unterstützt Menschen mit einer Muskelerkrankung

Selbsthilfenetzwerk Sachsen

Dies ist ein Informations- und Kommunikationsangebot der Selbsthilfe in Sachsen für Menschen mit Behinderungen, ihren Angehörigen und Freunden sowie allen sozialpolitisch Interessierten. Hier finden Sie u.a. aktuelle Nachrichten aus Politik, Bau und Verkehr die für Sachsen relevant sind.

Inklusion

Am 26. März 2009 trat das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Deutschland in Kraft. Kurz bezeichnet wird dieser Vertrag als "UN-Behindertenrechtskonvention".

Die wichtigsten Grundprinzipien dieses völkerrechtlichen Vertrages sind Nichtdiskriminierung, Chancengleichheit und Barrierefreiheit. Behindertenpolitik muss sich zukünftig auf nationaler, regionaler und kommunaler Ebene an dieser Konvention orientieren müssen.

Wir setzen auf Inklusion!

Aktionsplan der Landeshauptstadt Dresden

2013 beschloss der Dresdner Stadtrat einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Dresden. Gleichzeitig wurde auch über die Fortschreibung dieses Aktionsplanes entschieden. Diese erfolgt zur Zeit unter Beteiligung der Behindertenverbände.

Aktionsplan der Sächsischen Staatsregierung

Die Sächsische Staatsregierung erarbeitete einen  Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Unter dem Slogan "Behindern verhindern - Zeit für barrierefreies Handeln" werden Maßnahmen und Aktivitäten zur Verbesserung der Lebenssituation behinderter Menschen aufgezeigt.  

UN-Behindertenrechtskonvention

Das Deutsche Institut für Menschenrechte wurde mit der Begleitung der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland beauftragt. Als  unabhängige, beratende und kontrollierende Stelle wurde dafür eine "Monitoring-Stelle" eingerichtet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kontakt@rollpfad.de